Ironman Austria 2017 | 02.07.2017

Ironman Austria 2017

Frühmorgens um 4.30 stärkten wir uns noch mit einem Frühstück, um uns dann voller Energie zum Start ins Strandbad Klagenfurt zu begeben. Die Temperatur des Wassers wurde auf 24,5 °C gemessen, das hieß für uns, dass mit Neoprenanzug gestartet wurde. Trotz der Wahnsinnsmenge von 3500 Teilnehmern verlief der Start sehr ruhig. Sehr entspannt gingen in 5-Sekunden-Schritten je 8 Personen ins laue Nass.

Nach 3.9 km diszipliniertem Schwimmen, wobei wir die legendäre Stimmung beim Einschwimmen in den Lend-Kanal kennenlernen durften (unsere Kinder konnten uns super anfeuern-auch für sie ein tolles Erlebnis!), ging`s dann mit einer Schwimmzeit von 1h12min für Andi und 1h20min für mich aufs Rad.

Hier galt es, 180 km mit 1600hm in zwei Runden zu bewältigen. Bewölktes Wetter mit einer Temperatur von ca. 25 °C sorgte dafür, dass wir uns auch auf dem Rad sehr wohl fühlten. Kleine Wehwehchen (Seitenstechen und Knieschmerzen) gingen Gott sei Dank vorüber. Nach 5h 46min radeln kam Andi auf die Laufstrecke, ich nach 6h 04min.

Andi schaffte es, die Laufstrecke ohne Probleme zu absolvieren. 25 km lang hatte auch ich keine Probleme, dann begannen leider meine Sehne und mein Knie so zu schmerzen, dass ich die restlichen 17 km mehr gehend als laufend verbrachte. Das tolle anspornende Puplikum sorgte dafür, dass ich dann doch noch nach einer Laufzeit von 4h 55 min und einer Gesamtzeit von 12h 31 min ins Ziel kam. Andi wurde nach 4h 52 min und einer Gesamtzeit von 12h 05min im Ziel empfangen, wo es dann für uns beide hieß: You are an ironman!

Großen Dank möchte ich den Atterbikern aussprechen, die uns soooooo toll angefeuert haben! Ihr wart spitze!!!