St. Pölten Radmarathon | 04.06.2017

St. Pölten Radmarathon

St. Pölten Radmarathon – 04.06.2017

Am Pfingstsonntag fand in St. Pölten bei sonnigen, aber windigen Verhältnissen der 10. Radmarathon statt. Mit dabei waren 7 Atterbiker, die sich motiviert an der Startlinie versammelten. Während sich unsere 2 Damen Bianca Katterl und Stefanie Gärtner in das Ladies Race stürzten, entschieden sich die restlichen Atterbiker Christoph Stieb, Manfred Kibler, Max Sturm, Michael Weinzinger und Oliver Mattischek für die Classic Strecke. Somit waren alle 7 auf der gleichen Distanz unterwegs (80 km, laut Ausschreibung 1110 hm, tatsächlich waren es jedoch nur 882 hm).​

Die Damen starteten 25 min vor den Herren und versuchten sich im vorderen Feld einzureihen, was beiden auch gut gelang. Bis zum 1. Anstieg konnte das Tempo gut gehalten werden, danach mussten Bianca und Steffi die „Elite“ leider ziehen lassen. Am letzten Berg wurden sie von den Herren eingeholt und wurden durch deren Zurufe dann nochmals ordentlich motiviert. Nach 2:48 gingen unsere Mädels fast zeitgleich über die Ziellinie.​

Unsere Herren kamen beim Start alle gut weg und konnten sich relativ schnell ganz vorne einreihen. Manfred hat dabei eine Führungsrolle übernommen und die meiste Arbeit verrichtet, versuchte auch immer wieder das Tempo zu erhöhen. Mehrere Ausreißversuche haben aber nicht ganz geklappt. Nach viel Hektik im Feld ließ der 1. Anstieg bei ca. km 18 etwas Ruhe einkehren. Leider konnte man das enorme Tempo von ca. 15 Mann nicht halten. Manfred schaffte den Sprung in die Verfolgergruppe und konnte sich gut positionierten. Max, Michi und Oliver fanden sich dann in der nächsten Gruppe wieder und machten gut Tempo und konnten zwischenzeitlich sogar etwas aufholen. Christoph, der übrigens seinen allerersten Marathon bestritt, hatte es weiter hinten nicht ganz ideal erwischt. In kleineren Gruppen und teilweise sogar alleine auf der Strecke, meisterte er die Aufgabe sehr ordentlich. Kurz vor dem Ziel nochmal eine Schrecksekunde für Max, einige hatten wohl schon Konzentrationsschwierigkeiten, er wurde bei hohem Tempo fast vom Rad geholt und konnte mit viel Glück einen ordentlichen Rempler eines Radlers noch ausgleichen. So kamen alle unfallfrei und mit ordentlichen Leistungen ins Ziel.​

Die Ergebnisse:

Bianca Katterl  2:48:18  Gesamt 40., AK1 12.
Stefanie Gärtner 2:48:21  Gesamt 41., AK2 10.
Christoph Stieb  2:36:07  Gesamt 137., AK2 40.
Manfred Kibler  2:14:23  Gesamt 21., AK2 10.
Max Sturm  2:18:33  Gesamt 45., AK1 8.
Michael Weinzinger 2:18:35  Gesamt 49., AK2 15.
Oliver Mattischek 2:18:36  Gesamt 52., AK1 10.​
 

​Hier geht's zu den Bildern

Ergebnislisten