World Games 2017 - Saalbach Hinterglemm | 09.09.2017

World Games 2017 - Saalbach Hinterglemm


2014 und 2015 konnte ich die Langdistanz mit 80 km und 3.678 hm finishen, 2017 war ich davon leider weit entfernt. Start 9 Uhr früh, soll ich … soll ich nicht, natürlich hab ich damit spekuliert mich auf die lange Runde zu begeben, geworden ist es dann aber nur die Distanz mit 42 km und 2.000 hm. Die ersten Höhenmeter Richtung Spielbergalm und Panoramaalm verliefen gar nicht so schlecht, bin ich doch eher normal gestartet, eben mit dem Gedanken wieder die lange Tour zu bewältigen. Obwohl ich wirklich nicht übertrieben habe, wars dann aber relativ schnell vorbei, bei der Anfahrt Richtung Schattberg konnte ich das Tempo der Gruppe nicht mehr halten. Seltsam dachte ich mir, was ist denn jetzt los?! Eigentlich hab ich mich gerade gut versorgt, trotzdem schwere Beine und immer langsameres Tempo. Jetzt geht’s aber erst richtig los, warteten doch ca. 900, teils sehr steile Höhenmeter auf mich. Hm, wie soll ich da jetzt rauf kommen? Es wurde nicht besser, es kamen auch noch Kreuzschmerzen dazu und es ging überhaupt nichts weiter, ich wurde regelrecht stehen gelassen, ich wurde überholt und nochmals überholt. Das war’s dann wohl… nur noch irgendwie über den Schattberg und ab nach Hinterglemm. Vielleicht waren 3-4 MTB Ausfahrten im heurigen Jahr doch zu wenig :-) die Wanderungen in den Tagen zuvor waren vl auch nicht von Vorteil oder es war einfach nur ein richtig schlechter Tag. Egal, auf jeden Fall habe ich den Plan über den Haufen geworfen und das Rennen abgehackt, obwohl die Veranstaltung wieder absolut perfekt und das Wetter traumhaft war.

Nach dem Hacklbergtrail konnte ich mich zumindest noch hilfsbereit zeigen, traf ich doch wirklich noch auf Ingo Hager, der leider eine Panne hatte. Ingo dachte ich - bei meiner Zeit und dem Rückstand - du müsstest doch auch zu Fuß schon längst im Ziel sein :-) eher gemütlich, weil‘s ja sowieso schon egal war, kümmerten wir uns um den Reifen. So konnten wir dann gemeinsam über die Ziellinie rollen. Zeit ist nicht erwähnenswert, hatte aber eine gemeinsame Zielankunft mit Ingo ;-)

 

 

 

 

 

 

 

Die World Games in Saalbach, einfach top! Nächstes Jahr ganz bestimmt wieder, dann hoffentlich mit einem besseren Tag!

Bericht: Michael Weinzinger