32. Dolomiten-Rundfahrt | 09.06.2019

32. Dolomiten-Rundfahrt

Lienz, 09.06.2019, 32. Dolomiten-Rundfahrt (Bericht: Michael Weinzinger)

Die Dolomitenradrundfahrt ist ein Radmarathon für Körper, Geist und Seele. Bei diesem Klassiker mit historischen Wurzeln wird weit mehr geboten, als eine perfekte Organisation und eine sportliche Herausforderung. Es ist eine Fahrt durch eine der schönsten Naturlandschaften der Alpen und damit auch ein Erlebnis für die Sinne und die Seele. Kleine romantische Dörfer, bizarre Bergspitzen, der Geruch vom frisch geschnittenem Heu und die Klänge der Musikkapellen, die entlang der Strecke zu Ehren der Teilnehmer aufspielen …

so beschreibt es der Veranstalter auf seiner Homepage – und da haben sie auch absolut Recht. Trotz Umleitung im Lesachtal und einer damit verbundenen Time Out Zone, eine super Veranstaltung mit einer TOP Organisation. Um 09:30 Uhr erfolgte bei perfektem Wetter, der Start für die 112 km (1870 hm) lange Strecke. Leider gab es nach ein paar Kilometern gleich mal ein Schockerlebnis, direkt hinter mir ein Massensturz im Feld. In der Hoffnung dass sich niemand verletzt hat, ging es etwas gedämpft und noch vorsichtiger nach Oberdrauburg, die leicht abfallenden 20 km vergingen wie im Flug, so erreichten wir auch schon den ersten Anstieg. Das Tempo der Schnellsten konnte ich über den Gailbergsattel leider nicht halten, fand aber einen sehr guten Rhythmus auf dem 7 km langen Anstieg. Nach einer rasanten Abfahrt konnte ich kurz nach Kötschach auf eine Gruppe aufschließen. Von KM 33 – KM 77 ging es gemeinsam in dieser Gruppe, mit den 3 Neubikern Stefan Lehner, René Doppler und Michael Hammer durch das Lesachtal und über den Kartitscher Sattel. Nun waren es noch ca. 35 km bis ins Ziel nach Lienz. Kreiselnd machten wir nach wie vor noch ganz gut Tempo gegen den Wind und haben dann relativ viele Einzelkämpfer aufgefangen. Die Gruppe wurde immer größer und somit war das mit dem Kreiseln nicht mehr ganz so einfach :-) Nach einer Netto-Zeit von 3h 16 min. und einem Schnitt von 34,2 km/h erreichte ich das Ziel im Ortszentrum von Lienz. Das bedeutete den 19. Platz in meiner Kategorie, mit diesem Ergebnis bin ich sehr zufrieden. Danke an die Neubiker für das super coole Rennen, sie sind immer stark vertreten und bekannt für ihre aktive Fahrweise, man muss echt schauen dass man da dran bleiben kann ;-) Danke, hat echt Spaß gemacht!


Ergebnisse

Veranstalter - HP